Otto Christ AG - WASH SYSTEMS

Mit rund 1.400 Mitarbeitern europaweit erwirtschaftet das Unternehmen heute einen Jahresumsatz von 158 Mio. EUR auf einer überdachten Produktionsfläche von 83.209 m². Es existieren Tochterfirmen in Österreich, Schweiz, Niederlande, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn, Spanien und Frankreich. 

Ein Unternehmen mit traditionsreicher Geschichte Christ ist seit 1963 einer der führenden Hersteller von Autowaschanlagen in Europa. Das Produktprogramm ist tief gestaffelt und reicht von der Portalwaschanlage über die Waschstraße, Tram- und Zugwaschanlage, Polieranlage, LKW-BUS-Waschanlage, zum SB-Waschplatz und zur Wasser-Rückgewinnungsanlage. Auch das komplette Zubehörprogramm, wie z.B. Staubsauger, HD-Reiniger, Werbemittel, Magnetkartenleser, sowie die Autowasch- und Pflegeprodukte werden im Werk in Memmingen produziert. Der Exportanteil beträgt ca. 50 %.
 

Rückblick


1879: Anton Christ gründet einen Handwerksbetrieb in Memmingen. Christ stellte zunächst Getreidesiebe, Drahtgewebe und Kirchengitter her.


1924:  Zum ersten Mal wird ein Automat zur Herstellung von Drahtgeflecht eingesetzt.


Kriegsjahre:  Herstellung Nägelmaschinen und Drahtmatratzen


1956: Bandstahlfertigung, Draht wird gezogen, Einsatz in der Industrie zur Weiterverarbeitung


1963: Franz Christ baut die erste Autowaschanlage neben dem elterlichen Betrieb im Dickenreiserweg. Es folgt eine Einzelstückfertigung, die den Grundstein der derzeitigen Fabrikation bildet.


1968: Die erste Waschstraße wird produziert. Die Zunahme der Motorisierung lässt die Nachfrage immer mehr steigen.


1980: Bald stellt sich heraus, dass dieser Betriebszweig für die Zukunft des Unternehmens entscheidend ist. 1980 wird daher die Bandstahlproduktion aufgegeben und die Firma spezialisiert sich auf die Herstellung von Autowaschanlagen und Waschstraßen.


1996: Umfirmierung zur Otto Christ AG


2000: Erwerb der Anteile der SVG Superwash Waschanlagen GmbH


2007: Erwerb der Skinetta Pac-Systeme
 

Betriebsdaten

Gesellschaftsform AG seit September 1996
Aufsichtsrat Otto Christ (Vorsitzender), Franz Christ, Rafael Christ
Vorstand Otto Christ, Alexander Christ, Markus Christ, Engelbert Haggenmüller
Mitarbeiter 1400 europaweit davon 31 kaufmännische und 53 gewerbliche Azubis und 12 duale Studenten
Ausbildungsberufe Industriekaufleute, Fachinformatiker, Technischer Produktdesigner, Fachkräfte für Lagerlogistik
Ausbildungsberufe gewerblich Mechatroniker, Zerspanungsmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Industrieelektriker
Duale Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik
   
Jahresumsatz  
2010 115 Mio. €
2011 119 Mio. €
2012 124 Mio. €
2013 126 Mio. €
2014 145 Mio. €
2015 153 Mio. €
2016 155 Mio. €
2017 158 Mio. €
   
Exportanteile ca. 50 %

Produktionsfläche überdacht inkl. Werk 2, Werk 3, Christ Chemie, Christ Electronic, Christ Packing und Christ Tschechien 83.209 m²